Der Ederhof in Stronach in Osttirol
Integratives Rehabilitationskonzept am Ederhof

Der Ederhof in Stronach, Osttirol, eröffnet seit zwanzig Jahren einen Raum der umfassenden Begleitung und Nachsorge von Kindern und Ju­gendlichen vor und nach Organtransplantation. Chronische Erkrankungen im Kindesalter, die mit massiver Lebenseinschränkung oder sogar Lebensbedrohung und mit eingreifenden me­dizinischen Therapien einhergehen, sind fast immer mit schweren körperlichen und psy­chosozialen Belastungen für die jungen Men­schen und ihre Familien verbunden. Nach der einschneidenden Erfahrung von Organversagen und Transplantation ist die innere Auseinander­setzung mit der Angst auslösenden und scho­ckierenden Lebenssituation die notwendige Voraussetzung für eine tiefe Annahme, Gene­sung und Neubewertung des eigenen Lebens. Die menschliche und professionelle Begleitung durch ein interdisziplinäres Team kann dazu beitragen, den notwendigen Entwicklungs- und Wachstumsprozess am Übergang zu einem Le­ben mit einem neuen Organ zu ermöglichen.

Das Rehabilitationszentrum Ederhof nimmt mit seinem integrativen therapeutischen Ansatz für diese chronisch kranken Kinder und Jugendlichen und deren Familien einen in Europa einzigartigen Platz ein. Im Jahr 2009 wurde es als das erste österreichische Reha­bilitationszentrum mit einem KTQ -Zertifikat (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifiziert. Das Konzept ist in erster Linie auf die Bedürfnisse folgen­der Patientengruppen zugeschnitten:

_Patienten mit Organerkrankungen vor
  Transplantation
_Kinder und Jugendliche nach Organtransplantation
_Dialysepflichtige Kinder und Jugendliche
_angehörige Familienmitglieder organtransplantierter
  Kinder, im Sinne einer familienorientierten Rehabilitation