Miteinander Lernen
Bewusst wurde das Kontingent des Rehabilitationszentrums bisher begrenzt gehalten, um so in der sehr persönlichen und familiären Umgebung eine individuelle Betreuung wäh­rend des Aufenthaltes zu ermöglichen. Die Anzahl von 35 Plätzen gewährt einen nahen Austausch der kranken Kinder und Jugendlichen, ihrer Eltern und Geschwister wie auch eine intensive Interaktivität mit dem beglei­tenden Team des Ederhofes. Das Miteinander ermöglicht das Lernen von anderen gleichermaßen Betroffenen und eröffnet füreinander einen Raum von Mitgefühl und Trost in den durchlebten Erfahrungen. Gerade auch in den unterschiedlichen Phasen der chronischen Erkrankung (Niereninsuffizienz - Dialyse - Transplantation - Wiedereingliederung) kann so die Angst vor dem Unwägbaren der Erkrankung gemindert werden.